Die Mittelsächsischen LinksWorte

Die "Mittelsächsischen LinksWorte", als monatliche Zeitung herausgegeben vom Kreisvorstand der LINKEN, erscheinen seit September 2007 unter diesem Titel. Vorher wurden im "Altkreis" Freiberg - erstmals im Herbst 1990 - insgesamt 242 Ausgaben der "Freiberger LinksWorte" herausgegeben.

Unser Ziel als Redaktion ist es, interessant und vielfältig aus dem Leben im Kreisverband der LINKEN - aus den Ortsverbänden, den Fraktionen und dem linken Jugendverband solid - zu berichten und dabei die politischen Zielstellungen der LINKEN sichtbar zu machen.

Ein Klick auf den rechts nebenstehenden Banner führt Sie zur aktuellen Ausgabe unserer Zeitung im Internet. Dort gibt es auch ein Archiv aller Ausgaben der "Mittelsächsischen LinksWorte" seit September 2007 zum "Stöbern".

 

Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen die Redaktion:

 

Ruth Fritzsche Freiberg

Achim Grunke Freiberg

Sabine Lauterbach Altmittweida

Michael Matthes Freiberg

Robert Sobolewski Geringswalde

Kerstin Ufer Freiberg

Marika Tändler-Walenta Roßwein

Hans Weiske Flöha (V. i. S. d .P.)

 

Für Zuschriften sind wir erreichbar unter der Postanschrift:

DIE LINKE  Kreisgeschäftsstelle    Lange Straße 34     09599 Freiberg

bzw. über die eMail-Adresse:

hans.weiske[at]dielinke-mittelsachsen.de

 

Übrigens: Mit einem Klick auf den nebenstehenden Link gelangen Sie direkt zur aktuellen Ausgabe der "mittelsächsischen LinksWorte".

 

Wir würden uns freuen, Sie auch auf unserer Facebook-Seite unter www.facebook.com/linksworte begrüßen zu können. Dort gibt es zusätzliche aktuelle Informationen zu unseren Veröffentlichungen vom Redaktionsteam. Wir empfehlen unseren Leserinnen und Lesern auch den Besuch der Seite www.kleinezeitungen.de, wo wir uns - mit Unterstützung des "neuen deutschland" - Monat für Monat - mit ausgewählten Beiträgen präsentieren.

 

 

 

 

Die Schwerpunkte der aktuellen Ausgabe

Die Dezember-Ausgabe der mittelsächsischen LinksWorte widmet sich folgenden Titelthemen:

  1. DIE LINKE zwischen Machtkampf, sachlichem Streit und dem "Fahrplan" für 2018
  2. Aktuelles der Kreistagsfraktion der LINKEN aus dem Ausschuss für Umwelt und Technik 
  3. Strukturelle Schwerpunkte des Kreisverbandes der LINKEN in ihrem Zukunftsplan

Unsere  langfristige Serie zur politischen Bildung und Information unserer Leserinnen und Leser wird mit dem 29. Beitrag fortgesetzt. Achim Grunke aus Freiberg schreibt zum Thema "Was ist und was will die "Neue Rechte". Wir schließen unsere kleine Chronik ab, in welcher wir dokumentieren, was vor zehn Jahren passierte. Vor über zehn Jahren  vereinigten sich Linkspartei und WASG zur LINKEN. Im Dezember 2007 stand die Vorbereitung der Verwaltungs- und Kreisgebietsreform durch den Ende Oktober gewählten Regionalvorstand im Mittelpunkt. Weiter berichten wir u.a. über den Vorlesetag mit der Landtagsabgeordneten Jana Pinka und den strammen Rechtsaußenkurs der Freiberger CDU.  In unserer "Kolumne" geht es diesmal um das  Gerangel um die Regierungsbildung, der "Standpunkt" widmet sich den Streitigkeiten in der Führung der LINKEN.    

Unsere gedruckte Januar-Ausgabe wird am 24. Januar erscheinen. Ab dann ist sie an dieser Stelle auch im Internet abrufbar.