16. Dezember 2017

Arbeit in Würde und Schokolade - LINKE startet Verteilaktion zum Jahreswechsel

Am kommenden Montag, dem 18. Dezember, begeht DIE LINKE. Mittelsachsen ihre diesjährige Verteilaktion zum Jahreswechsel. Nachdem im letzten Jahr dabei die Themen Kinderarmut und Stromsperren im Fokus waren, steht 2017 das Thema Arbeit und Arbeitsverhältnisse auf der Agenda. Dazu wird die Partei in Mittweida inhaltliche Postkarten mit Schokoladenweihnachtsmännern verteilen. Bei der Verteilaktion wird DIE LINKE über ihre arbeitsmarktpolitischen Forderungen und Ziele informieren.

Dazu sagt Marika Tändler-Walenta, Kreisvorsitzende der mittelsächsischen LINKEN:

„DIE LINKE ist eine Partei für den Alltag, nicht nur für Wahltage. Deshalb sind wir, nur wenige Monate nach dem Bundestagswahlkampf, wieder auf der Straße aktiv, und setzen uns dort weiter für die Interessen der Beschäftigten ein. Da die Arbeit zum Leben da ist, nicht das Leben für die Arbeit fordert DIE LINKE neben Respekt und guter Arbeit für Alle auch mehr Zeit für Ruhe, Familie und Freizeit.

Nachdem wir in den letzten Wochen solidarisch mit den Beschäftigten von Siemens und Amazon und ihren Aktionen waren, stehen bei dieser Verteilung die Menschen im Einzelhandel im Mittelpunkt. Nach dem Stress der Vorweihnachtszeit, dem vor allem die Beschäftigten in diesem Bereich ausgesetzt sind, sollten alle endlich ein wenig Zeit haben, zu Ruhe zu kommen und die freien Tage zu genießen, ohne am 24.12. im Handel arbeiten zu müssen.

Ebenfalls wünscht DIE LINKE mit dieser Aktion allen Menschen in Mittelsachsen frohe und friedliche Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Unabhängig von Wahlen bzw. Neuwahlen wird sich DIE LINKE auch im kommenden Jahr weiter für eine soziale und friedliche Gesellschaft einsetzen.“

Kategorien: Pressemitteilungen, Mittelsachsen, Mittweida, Soziales

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar