24. November 2017

Gewalt an Frauen geht uns alle an!

Der „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“ ist ein am 25. November jährlich abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen. Gewalt an Frauen hat viele Gesichter und macht auch vor Grenzen keinen Halt. Laut der UNO wird immer noch jede dritte Frau einmal in ihrem Leben geschlagen, vergewaltigt oder anderweitig missbraucht.

Dazu Marika Tändler-Walenta, Kreisvorsitzende DIE LINKE Mittelsachsen:

„Seit dreißig Jahren findet alljährlich am 25. November der von den Vereinten Nationen deklarierte Internationale Tag zur Beseitigung jeder Form von Gewalt gegen Frauen statt. Seit dem 25. November 1981 wird weltweit durch Aktionen, Veranstaltungen und Tagungen von Frauenprojekten und Initiativen, zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen und Kinder aufgerufen. Dennoch erleben 40 Prozent aller Frauen in Deutschland sexuelle und körperliche Gewalt. Im Jahr 2016 gab es in Sachsen insgesamt 7290 registrierte Fälle, davon allein 384 in Mittelsachsen. Die Finanzierung der Frauenhäuser muss zur Pflichtaufgabe gemacht werden. Das Land muss hierfür ausreichend finanzielle Mittel bereitstellen. Jede Frau muss unabhängig von Einkommen oder Herkunft Zugang zu einer Schutzeinrichtung haben. Ebenso wichtig ist die finanzielle Ausstattung von Täterberatungsstellen, um weitere Gewalttaten zu verhindern. Unserer Danke gehört an diesem Tag all den Initiativen und Vereinen in Mittelsachsen, die sich seit Jahren gegen Gewalt gegen Frauen engagieren."
 
Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist täglich von 00:00 bis 24:00 Uhr erreichbar unter der Nummer: 08000 116016

Kategorien: Pressemitteilungen

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar